Suche:

Mission Statement 

Der Oberösterreichische Presseclub ist die wichtigste Plattform aller Medienschaffenden in Oberösterreich. Im Vordergrund stehen Austausch und Service zu Berufsfragen, Debatten zu aktuellen Themen und die Begegnung der Kolleginnen und Kollegen über betriebliche Interessen hinweg. Wir versorgen mehr als 1000 Mitglieder laufend mit berufsrelevanten Informationen und wickeln in unserem bestens ausgestatteten Pressezentrum jedes Jahr mehrere 100 Pressekonferenzen ab. Ein reges Clubleben, unter anderem auch mit einer starken Frauenschiene, rundet das Profil des Oberösterreichischen Presseclubs ab. 

 

Geschichte des OÖ. Presseclubs

Am 27. Februar 1976 zeigte das Proponentenkomitee, dem neben den Chefredakteuren der oö. Tageszeitungen und des ORF auch Landeshauptmann Dr. Erwin Wenzl, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Rupert Hartl, Landesrat Dr. Josef Ratzenböck, Bürgermeister Franz Hillinger, LAbg. Horst Schender, Diözesanbischof DDr. Franz Zauner, Weihbischof Dr. Alois Wagner und Superintendent Dr. Leopold Temmel angehörten, die beabsichtigte Gründung des Vereines "OÖ. Presseclub" bei der Sicherheitsdirektion für Oberösterreich an. Mit Schreiben vom 24. März 1976 wurde seitens der Sicherheitsdirektion für Oberösterreich die Gründung des Vereins "OÖ. Presseclub" mit dem Sitz in Linz "nicht untersagt". 
Gemäß seinen Statuten will der OÖ. Presseclub das Medienwesen in Oberösterreich fördern. Er versteht sich auch als Forum für uneingeschränkten Meinungsaustausch sowie als Mittler zwischen Medien und Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport.
Am 4. Mai 1976 fand die konstituierende Hauptversammlung im Spiegelsalon des Linzer Theatercasinos statt.

Im Rahmen dieser Sitzung wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt:
Hermann Czekal, OÖ. Tagblatt,
Dr. Karl Drechsler, Neue Kronen Zeitung,
Dr. Hannes Leopoldseder, Landesintendant des ORF-Landesstudios OÖ,
Ernst J. Peherstorfer, ORF,
Dr. Hermann Polz, OÖ. Nachrichten,
Franz Schwabeneder, OÖ. Nachrichten,
Wolfgang Sperner, Neues Volksblatt,
Josef G. Wagner, Welser Zeitung, und
Dr. Otto Wutzel, OÖ. Landespressedienst.

Anton Prinz, Chefredakteur des OÖ. Landespressedienstes, wurde zum Geschäftsführer bestellt, Franz Kain, Neue Zeit, und Prof. Walter Waldherr, ORF, wurden zu Rechnungsprüfern gewählt.

In der Vorstandssitzung am 17. Mai 1976 erfolgte die Verteilung der Funktionen:
Präsident: Dr. Hannes Leopoldseder
Vizepräsident: Hermann Czekal
Schriftführer: Wolfgang Sperner
Kassier: Ernst J. Peherstorfer
Präsidiumsmitglieder: Dr. Hermann Polz und Dr. Otto Wutzel

Ein Jahr später wurde auch der OÖ. Unterstützungsverein für Journalisten gegründet. Aufgabe des Vereins ist die Förderung unverschuldet in Not geratener Journalisten.
>> Statuten des OÖ. Unterstützungsvereins.pdf



 

OÖ. Presseclub im OÖ Kulturquartier, Landstraße 31, 1. Stock, 4020 Linz/Austria, Tel.: +43 (0)732 77 56 34, Fax: +43 (0)732 77 56 34-590 55
Geschäftsführung: Mag. Daniela Hainberger ooe@presseclub.at, Tel. DW 59050, Sekretariat: Helene Hutter buero@presseclub.at, Tel. DW 59051,
Monika Haberleitner office@presseclub.at, Tel. DW 59052
Öffnungszeiten: Mo–Do 8.00–17.00 Uhr; Fr 8.00–13.00 Uhr;