Club-News 09/2019

Seminar Bilanzanalyse für Medienschaffende: Für Schnellentschlossene gibt es noch Restplätze!

Lernen Sie Bilanzen richtig zu lesen, um ein Unternehmen richtig beurteilen zu können!

Für JournalistInnen und Kommunikationsverantwortliche dient die Firmenbilanz als Basisquelle zur Aufbereitung wirtschaftlicher Themen. Einen jährlichen Höhepunkt bildet die Bilanz-Pressekonferenz. Dabei gilt es die Zahlen so zu interpretieren, dass sich daraus Zusammenhänge verständlich und spannend formulieren lassen. MMag. Maria Winklhofer und Mag. Markus Raml von der Raml und Partner Steuerberatung GmbH Linz informieren am 22. Mai im OÖ. Presseclub über „Bilanzen: Wie man sie liest und was sie aussagen“.

Wann: Mittwoch, 22. Mai 2019, 8.30 bis 10.30 Uhr
Wo: OÖ. Presseclub, Saal C
Um Anmeldung an ooe@presseclub.at wird ersucht.
Die Veranstaltung ist kostenlos (inkl. Frühstück) und findet in Kooperation mit den PRVA Oberösterreich statt.

 

Die SeniorInnen auf den Spuren von Kaiser Maximilian in Wels

Kuratorin Ingeborg Micko wird durch die Ausstellung führen.

Vor 500 Jahren starb der Habsburger Kaiser Maximilian I., genannt der „Letzte Ritter“, in der Burg zu Wels. Maximilian war zeit seines Lebens regelmäßig Gast in dieser Stadt und dem Burgherrn Wolfgang von Polheim, dem er auch viel Geld schuldete, freundschaftlich verbunden. Zum Gedenken an dieses historische Ereignis wurde in der Burg zu Wels eine Sonderausstellung eingerichtet, in der besonderes Augenmerk auf die Beziehungen Maximilians zu Wels und dem Adelsgeschlecht der Polheimer gelegt wird. Zahlreiche Inszenierungen geben Einblick in das höfische Leben zu dieser Zeit. Die Kuratorin der Sonderausstellung, Mag. Ingeborg Micko, wird persönlich die Teilnehmer aus dem OÖ. Presseclub durch die Schau führen. Die Kosten der Führung übernimmt der Presseclub. (Fotocredit: Stadt Wels)

Wann: Mittwoch, 12. Juni 2019, 10.00 Uhr
Treffpunkt: Burg Wels, Rezeption, Burggasse 13
Parkmöglichkeit: gebührenfrei im Volksfest/Messegelände
Anmeldung ist erbeten an buero@presseclub.at

Die SeniorInnen über den Dächern der Hofburg in Wien

Der Blick von den Dächern der Hofburg war einer der Höhepunkte des Wien-Ausflugs.

In luftiger Höhe bewegten sich die Seniorinnen und Senioren des Presseclubs bei ihrem Ausflug nach Wien. Burghauptmann Reinhold Sahl, oberster Verwalter der historischen Gebäude der Republik, führte die Gäste aus Oberösterreich über die Dächer und durch Jahrhunderte alte Dachstühle und gewährte so einmalige Einblicke in die Geschichte der Wiener Hofburg. Ebenso überraschend war der Blick in die heimliche „Schatzkammer“ der Burghauptmannschaft mit den Original-Skulpturen aus zwei Jahrhunderten. Als spannendes Kontrastprogramm dazu erwies sich der Besuch im „Haus der Geschichte“, wo Direktorin Monika Sommer persönlich oberösterreichische Bezüge in diesem Zeitgeschichte-Museum aufzeigen konnte.
(Fotocredit: B.Brandstätter)


Presseclub Concordia lädt zum Sommer-Ball 2019: Una Notte Italiana

Concordia Ball - ein Wiener Traditionsball mit Geschichte

Eine rauschende Sommer-Ballnacht mit italienischem Flair: Am Freitag, dem 14. Juni 2019, lädt der Presseclub Concordia unter dem Motto "Una Notte Italiana" in die prunkvollen Säle des Wiener Rathauses ein. Das Wiener Opernball Orchester, die ptArt Big Band und das Charly Hloch Trio sorgen für beste Stimmung am Tanzparkett. Der traditionsreiche Ball wurde nach seiner Gründung 1863 rasch zu einem Fixpunkt des gesellschaftlichen Lebens. „Berühmtheiten aus Politik, Gesellschaft und Kunst“ machten aus dem Concordia Ball „die Krone der Elitebälle“, wie die „Morgenpost" 1865 schrieb.

„Vieles hat sich seit der Gründung geändert, unsere Aufgabe nicht: Wir setzen uns für unabhängigen Journalismus ein, weil er eine unverzichtbare Säule unserer Demokratie ist. Das tun wir mit großer Freude, schließlich geht es um Austausch, Kommunikation und Vernetzung", sagt Dr. Daniela Kraus, Generalsekretärin des Presseclub Concordia. (Fotocredit: Christoph Sommer)

Wann: Freitag, 14. Juni 2019
Wo: Wiener Rathaus
Mitglieder des OÖ. Presseclubs erhalten unter dem Rabattcode kooppcooe-r ermäßigte Karten zum Preis von EUR 70,- (statt EUR 95,-)

>> Infos & Tickets

Buchtipp "Dem Schmerz entkommen" - Neuerscheinung von Thomas Hartl

Thomas Hartl mit seinem neuen Werk

Einer der führenden Schmerzspezialisten Österreichs, Dr. Martin Pinsger, und der Linzer Journalist und Autor Dr. Thomas Hartl haben gemeinsam ein Buch über eine neuartige Schmerztherapie geschrieben, die sehr vielen Menschen helfen könnte.

Im Buch „Dem Schmerz entkommen. So hilft Ihnen die Cannabis-Therapie“ geht es um eine aufstrebende, neuartige Therapie gegen chronische Schmerzen, nämlich um die medikamentöse Behandlung mit Cannabinoiden (bestimmte Wirkstoffe aus der Pflanze als Medikament). „Cannabinoide können Ruhe und Entspannung bringen und eine leidvolle Spirale stoppen“, weiß Dr. Martin Pinsger. Er leitet Schmerzzentren in Wien und Bad Vöslau und konnte bereits tausende Schmerzpatienten erfolgreich behandeln.

Mut machend sind die vom Wissenschaftsjournalisten und Schriftsteller Dr. Thomas Hartl präsentierten 15 Fallgeschichten des Buches, in denen chronische Schmerzpatienten erzählen, wie ihnen geholfen werden konnte. „Ich hoffe, diese Portraits helfen vielen Betroffenen auf ihrem Weg zur Besserung. Die Geschichten zeigen, dass man niemals aufgeben soll, Hilfe ist fast immer möglich“, sagt Hartl.

„Dem Schmerz entkommen. So hilft Ihnen die Cannabis-Therapie - Die sanfte Revolution", Dr. Martin Pinsger und Dr. Thomas Hartl, Goldmann Verlag, München, Taschenbuch, 288 Seiten, Preis EUR 10,-, ISBN-10: 3442178096

Pressekontakt: Goldmann Verlag, Miriam Bouquet, Tel.: +49 (0)89 4136-3778, E-Mail: miriam.bouquet@randomhouse.de

GEHÖRT, GESEHEN - Dokumentarfilm über den Radiosender Ö1

Die beiden Regisseure des Radiofilms, Jakob Brossmann und David Paede

Über zwei Jahre hinweg stellte sich der Kultursender Ö1 dem Blick der Filmemacher Jakob Brossmann und David Paede und gewährte Einblick hinter die Kulissen der Rundfunkanstalt und Zugang zu sensiblen Diskussionen und Entscheidungen. In seinem Dokumentarfilm GEHÖRT, GESEHEN spürt das Regieduo der gegenwärtigen Herausforderung nach, Radio in einer Zeit zu machen, in der öffentlich-rechtliche Medien von verschiedenen Seiten unter Druck geraten. Der Film rückt zudem den Beitrag von Qualitätsjournalismus für eine aufgeklärte demokratische Gesellschaft ins Bild und erzählt dabei vom Zauber und der Kunst des Radiomachens. Der Dokumentarfilm hatte bei der Diagonale in Graz Premiere und wurde mit dem Diagonale-Publikumspreis 2019 ausgezeichnet. (Fotocredit: ORF/Joseph Schimmer)

Sondervorstellungen in Oberösterreich:

Freitag, 24.5. um 18:30, Linz Moviemento Linz (in Anwesenheit von Regisseur David Paede)
Freitag, 24.5. um 20:30, Kino Freistadt (in Anwesenheit von Regisseur David Paede)
Montag, 27.5. um 19:30, Programmkino Wels (in Anwesenheit von Regisseur Jakob Brossmann)

>> Weitere Infos und Vorstellungstermine

Geburtstage

Folgende Presseclub-Mitglieder feier(te)n in der zweiten Mai-Hälfte einen runden Geburtstag:

am 17. 5.: Inge Stadler, ORF-Pensionistin;
am 22. 5.: KommR LAbg.
Alfred Frauscher, ÖVP-Landtagsabgeordneter (65);
am 24. 5.: Mag. Hermine Eder,
Katholisch-Theologische Privatuniversität Linz, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit;
am 28. 5.: Dr. Gerald Silberhumer,
Wirtschaftskammer Oberösterreich, Abteilung Kommunikation (50);
am 29. 5.: Karl Steinbeiss, selbstständiger Unternehmensberater (60);

der Presseclub wünscht ihnen sowie allen anderen Mitgliedern, die in diesem Zeitraum Geburtstag feiern, alles Gute!

Neue Mitglieder

Außerordentliche Mitglieder:

Alfred Rauch, Verein Integrative Kulturarbeit - Festival sicht:wechsel (Geschäftsführer, Kulturmanager); 4020 Linz, Pillweinstraße 20, Tel. 0732 602355, E-Mail: office@sicht-wechsel.at, Web: www.alfredrauch.at

Mag. Andrea Wahl, Bewusstseinsregion Mauthausen - Gusen - St. Georgen, (Geschäftsführerin), 4222 St. Georgen/Gusen, Gewerbestraße 7, Tel. 0660 6080294, E-Mail: andrea.wahl@bewusstseinsregion.at, Web: www.bewusstseinsregion.at

Zurück