Club-News 12/2022

Lokaljournalismus und Innovation in Oberösterreichs Medienhäusern und Redaktionen

Lokaljournalismus hat just unter den Bedingungen von Globalisierung zusätzlich an Bedeutung gewonnen.

Andy Kaltenbrunner und Sonja Luef vom Medienhaus Wien präsentieren aktuelle Daten zu Lokaljournalist:innen und Lokalmedien. In der anschließenden Diskussion stellen Lokaljournalisten innovative Projekte ihrer Redaktionen vor und erörtern wie neues (junges) Publikum gewonnen werden kann.

Am Podium: Robert Fürst (ORF), Philipp Hirsch und Gerhild Niedoba (OÖN), Roland Korntner (Volksblatt), Silvia Gschwandtner (Linzer Rundschau), Alexandra Mittermayr (Tips), Doris Nentwich (Ischler Woche), Harald Freudenthaler (Freies Radio Freistadt) und Elisabeth Kepplinger (Mühlviertel TV).

Montag, 10. Oktober, 19 Uhr im OÖ Presseclub

Um Anmeldung wird ersucht an office@presseclub.at

 

Clubabend mit Verena Hahn-Oberthaler: „Über den Wert von Unternehmensgeschichte in der Kommunikation“

Verena Hahn-Oberthaler, Gesellschafterin bei rubicom

Schließen sich Geschichtsbewusstsein und Zukunftsorientierung in der strategischen Unternehmensführung aus oder befruchten sie einander vielmehr? Warum Unternehmen und Institutionen ihre Geschichte kennen sollten und wie sie damit gekonnt in die Kommunikation gehen, ist Kern des Vortrages von Mag. Verena Hahn-Oberthaler, Co-Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin von rubicom, Agentur für Unternehmensgeschichte.

„Die eigene Geschichte ist ein starkes Alleinstellungsmerkmal und eine wertvolle Ressource in der Kommunikation, die vor allem zu Jubiläen, Unternehmensübergabe oder Standorteröffnungen zur Wirkung gebracht werden sollte“, so Verena Hahn-Oberthaler.

Zu Verena Hahn-Oberthaler:

Die Co-Gründerin und Gesellschafterin von rubicom schlägt nach dem Jus-Studium den Weg in die Kommunikation ein – als Wirtschaftsredakteurin der OÖN und später mit ihrem eigenen Beratungsunternehmen. Bei rubicom zeichnet die Publizistin und Netzwerkerin für die Beziehung zu (Neu-)Kunden und Partnern verantwortlich und ist in der Konzeptphase von Buch- und Ausstellungsprojekten und Produktinnovationen federführend. (Foto: Heidemarie Pleschko)

Infos zu rubicom:

Gegründet 2009, steht rubicom in Österreich für den professionellen Umgang mit Unternehmensgeschichte. Die Agentur mit Sitz in Linz betreut Unternehmen und Institutionen dabei, ihre eigene Geschichte als wertvolle Ressource in allen Kanälen der Kommunikation einzusetzen. Seit der Gründung 2009 hat rubicom mehr als 100 unternehmensgeschichtlichen Projekte umgesetzt. Der Bogen reicht von der Erstellung von Publikationen, über das Kuratieren von Ausstellungen, bis hin zu digitaler Geschichtsaufbereitung oder der Konzeption von History-Videos. Dabei wird die Arbeit an der Geschichte des jeweiligen Unternehmens auch als ein Tool der strategischen Zukunftsausrichtung genutzt. www.rubicom.at

Mittwoch, 19. Oktober, 19 Uhr im OÖ Presseclub

Um Anmeldung wird ersucht an ooe@presseclub.at

 

Info-Sprechstunde für freie Journalist:innen

Julia Rumplmayr ist freie Journalistin, Presseclub-Vorstandsmitglied und Freischreiber-Gründungsmitglied.

Wer als freier Journalist/freie Journalistin beginnt, hat oft viele Fragen – rund um Akquise, Positionierung, Organisatorisches... Und auch wer schon lange als Freie/r arbeitet, sucht manchmal Unterstützung bei wichtigen Themen oder möchte sich mit einer Kollegin austauschen.  

Am 18. Oktober findet daher erstmals eine Freien-Sprechstunde des OÖ. Presseclubs mit Julia Rumplmayr statt, sie ist freie Journalistin seit 2009 und arbeitet als Schreibtrainerin.

Alle Infos unter https://www.juliarumplmayr.at/ueber

Julia Rumplmayr freut sich über Ihre/Eure Anmeldungen unter mail@juliarumplmayr.at, gerne unter Nennung des Themas, das behandelt werden soll. Es werden halbstündige Slots vergeben, bitte die zeitliche Präferenz beim Anmelden nennen. Ein Zoom-Link wird zeitgerecht vor dem Termin verschickt.

Dienstag, 18. Oktober, 9 bis 11 Uhr mittels Zoom 

Anmeldung zur "Info-Sprechstunde" mit Julia Rumplmayr an mail@juliarumplmayr.at

 

"Ein wirklich toller und spannender Google News Lab Vortrag"

Franz Winter, Friederike Riekhof, Luisa Fernau, Nora Niemetz, Maria Gabriel und Heidi Vitez.

Wie Journalist:innen GEO-Tools von Google nutzen können, um spannende Geschichten auf der ganzen Welt zu erzählen, vermittelte Luisa Fernau kürzlich im Presseclub. Sie stellte Google Earth Timelaps vor, ein Tool, das die Veränderungen des Planeten in wenigen Sekunden darstellt. „Google hat Zugriff auf eine riesige Datenbank mit Satellitenbildern, die bis ins Jahr 1984 zurückreicht“, berichtet Luisa Fernau, die für das Magazin GEO schrieb und jetzt für Google arbeitet.

„Ich lade alle ein, die kostenlosen Tools zu testen und Feedback zu geben, damit wir diese bestmöglich weiterentwickeln“, so Fernau, die Einblicke in Global Forestry Watch, Global Surface Water Explorer, Global Fishing Watch gab und das etwas komplexere Datenvisualisierungs-Tool Flourish erklärte, das ebenfalls kostenlos ist, viele Diagrammtypen bietet und keine Programmierkenntnisse erfordert. "Ein wirklich toller und spannender Vortrag", waren sich die Teinehmer:innen einig.

>>> Linkliste (pdf-Datei)

Krimiabend mit Dagmar Hager, Christian Hartl und Barbara Wimmer

Ein Schönheitschirurg und viele schöne Leichen stehen im Mittelpunkt von Dagmar Hagers Krimi.

Am 7. November verwandelt sich der Dorfstadl Rufling zu einem Ort für Krimifans. Dagmar Hager, Christian Hartl und Barbara Wimmer lesen aus ihren aktuellen Krimis "Schöner sterben in Wien", "Tödliche Liebesgrüße aus dem Mühlviertel" und "Jagd im Wiener Netz". Die drei Autoren sind allesamt Oberösterreicher, Mitglieder im Presseclub und hauptberuflich in der Medien- und PR-Branche tätig. Worum es in ihren Krimis geht und wer, wo ermittelt, erzählt das Trio erstmals gemeinsam in Leonding.

Montag, 7. November, 19 Uhr

Dorfstadl, Ruflinger Str. 201, 4060 Leonding

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich an ooe@presseclub.at

 

Über die Autor:innen 

Dagmar Hager lebt in Leonding und hat viel Erfahrung als Moderatorin und Redakteurin bei Zeitungen, im Fernsehen und beim Radio. Neben dem Schreiben und bei Event-Moderationen ist sie vor allem als Bloggerin www.dagmarsbuchwelt.com  und Buch-Podcasterin (“Bücher sind wie Kekse”) aktiv.

Ihr erster Thriller "Der Tod gibt Autogramme" (Federfrei) erschien 2018, "Schöner sterben in Wien" (Gmeiner Verlag) 2021.

Alle Infos: www.dagmarhager.com 

Christian Hartl spannt in seinen Mühlviertler Lokalkrimis den Spagat zwischen Humor, Selbstironie und gnadenlosem Realismus. Lieb gewordene Traditionen, perfekte Menschen und geächtete Außenseiter am Rand der Gesellschaft spielen in seinen Büchern eine große Rolle. Heile Welt? Mitnichten! Wer – wie Hartl – sein gesamtes Leben zwischen Güterwegen, Erdäpfel-Ackern, Heiligen-Marterln, Waldstücken und mit Stacheldraht umzäunten Weidewiesen verbringt, der weiß: Die vom rauen Klima gegerbten Einwohner dieses abgelegenen Landstrichs sind nicht zu unterschätzen. Hochgeschätzte Literaturkritiker beschreiben seine Romane als Mischung aus Columbo, Pulp Fiction und der Piefke-Saga.

Christian Hartl lernte den Beruf des Verkäufers, jobbte sich dann viele Jahre als Hilfsarbeiter durch das „Hoamatland“, studierte Kommunikationswissenschaften und landete in der schreibenden Zunft. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in der hügeligen Einschicht, ist passionierter aber glückloser Schwammerlsucher und einfältiger Rockmusiker jenseits der Midlife-Crisis.

Barbara Wimmer ist preisgekrönte Netzjournalistin, Buchautorin und Vortragende. Geboren in Linz begann sie nach dem Studium der Kommunikationswissenschaften in Wien als Journalistin bei einer großen Tageszeitung zu arbeiten. Sie schreibt als Redakteurin seit rund 15 Jahren über Technik-Themen wie IT-Sicherheit, Netzpolitik, Datenschutz und Privatsphäre.

Wimmer entwickelte im Laufe der Zeit immer mehr Ideen dazu, wie sich Zukunftsthemen auch literarisch spannend verarbeiten lassen. 2018 gewann sie den Journalistenpreis »WINFRA«, 2019 wurde sie mit dem Dr. Karl Renner Publizistikpreis und dem Prälat Leopold Ungar Anerkennungspreis ausgezeichnet, 2022 folgte der Surveillance Studies Journalistenpreis.

2022 erschien mit "Jagd im Wiener Netz" auch ihr zweiter Kriminalroman nach ihrem Krimi-Debüt "Tödlicher Crash" im Jahr 2020.

Alle Infos: https://barbara-wimmer.net

 

Terminaviso: Runde mit den neuen Chefredakteur:innen

Klaus Obereder (Direktor ORF Landesstudio OÖ), Susanne Dickstein (Chefredakteurin OÖN), Alexandra Halouska (Chefredakteurin Kronen Zeitung), Roland Korntner (Chefredakteur Volksblatt) und Sabine Kronberger (Chefredakteurin Welt der Frauen) sind seit einiger Zeit die neuen Chefinnen und Chefs in ihren Medienhäusern. Wer sie sind, was sie beschäftigt und was sie anders machen, fragen wir sie im Presseclub. 

Dienstag, 29. November, 19 Uhr im Presseclub

ACHTUNG: Der Talk wird auf 14. Dezember, 19 Uhr verschoben! 

Die Presseclub-Senioren auf den Spuren der Keramik-Kunst in Gmunden

Viel Handarbeit und äußerste Sorgfalt bei der Herstellung ihrer Produkte, diese Erkenntnis gewannen die Seniorinnen und Senioren des Presseclubs beim Besuch der Gmundner Keramik in der Traunseestadt. Jeder Teller, jede Schale mit dem bekannten geflammten Grün geht durch viele, kontrollierende Hände und kommt erst dann als Einzelstück in den Handel. Grüngeflammt ist seit 300 Jahren ein Markenzeichen, doch steht die Gmundner Keramik inzwischen auch für andere Farben und Muster. In einer Ausstellung der neuen „Akademie für Keramik“ konnten sich die Besucher aus dem Presseclub überzeugen: Auch die Kunst hat Keramik als interessanten Werkstoff entdeckt! (Foto: Brandstätter)

Der Presseclub im Francisco Carolinum: Ausstellung: 50 Jahre ORF Oberösterreich

Das Museum Francisco Carolinum in der Linzer Museumstraße wurde im Jahr 1895 durch Kaiser Franz Joseph eröffnet. Benannt ist es nach dessen Vater Erzherzog Franz Carl. Lange Zeit diente es als Landesgalerie, in der der wertvolle Gemäldebestand des Landes bewahrt und zur Schau gestellt wurde. Daran schlossen sich auch Wechselausstellungen zu zeitgenössischer Kunst. Nach einem neuen Konzept der Landeskulturdirektion dient das Francisco Carolinum nun der Präsentation der Fotographie und Medienkunst. Die Seniorinnen und Senioren des Presseclubs werden sich über diese Neugestaltung der oberösterreichischen Museumslandschaft informieren können und anschließend die neue Ausstellung „50 Jahre ORF Oberösterreich“ besuchen.

Freitag, 11. November, 10 Uhr im Museum Francisco Carolinum, 4010 Linz, Museumstraße 14 

Um Anmeldung an ooe@presseclub.at wird gebeten. 

 

Wir gratulieren zum Geburtstag

Dipl. Des. Alexander Glandien (40), Fotograf am 5. Oktober
Mag. Helena Kirchmayr (40), ÖVP-Landtagsabgeordnete am 5. Oktober
Mag. Viktoria Urbanek (30) Chronic Wanderlust &No Kangoroos - Der Österreich Podcast am 8.Oktober

Carina Köck, MSc (30), Landwirtschaftskammer OÖ, Redakteurin "Der Bauer" am 13.10. 
Othmar Prizovsky (60), GF Prizovsky & Partner am 16. Oktober
Mag. Christoph Steiner (40), Oberösterreichisches Volksblatt, Leiter des Wirtschaftsressorts am 22. Oktober 

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

 

 

Neue Mitglieder

Ordentliche Mitglieder: 

Sandra Pfeil-Ehrengruber, GF Rieder Magazin Verlags GmbH und Medienberatung, 4910 Ried, Bahnhofstraße 32, Tel.: +43 664 6070059072, s.pfeil@unsermagazin.at und www.unsermagazin.at

Zurück