Club-News Ausgabe 01/2017

Wie Journalisten Google-Tools im Job professionell nutzen

(Fotocredit: Reuters/Dado Ruvic)

Die Art und Weise, wie Nachrichten produziert und konsumiert werden, hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Technologie und digitale Werkzeuge haben viele neue Möglichkeiten für Journalisten geschaffen, die zu neuen Formen des Erzählens führen können. Durch Arbeiten und Trainieren mit Google-Tools soll innovatives Storytelling gefördert werden. Der Presseclub und die Leiterin des Google News Lab, Isa Sonnenfeld, veranstalten einen kostenlosen Workshop, der eine Mischung aus Vortrag und praktischen Übungen sein wird:

• Vorstellung Google News Lab und Digital News Initiative
• Überblick „Recherche mit Google”: Erweiterte Suche und Erweiterte Bildersuche
• Google Trends: Schritt für Schritt Anleitung, wie man Google Trends nutzen kann
• Überblick zur Integration von Google Maps und Google MyMaps
• Nutzung von Google Earth für Storytelling

Zur Referentin: Isa Sonnenfeld arbeitet mit Verlagen, deren Redaktionen und Journalisten, betreut Medien-Startups, um Innovation im digitalen Journalismus zu fördern. Das Google News Lab fokussiert sich auf drei Bereiche: Training, Google Trends und Programme zur Förderung von Innovation. Bevor sie im Oktober 2015 zu Google wechselte, war sie seit 2011 bei Twitter Deutschland als Head of News, Government & Politics tätig.

Wann: Donnerstag, 26. Jänner, 9.00 bis 12.00 Uhr 
Wo: OÖ. Presseclub, Saal C + D
Anmeldung an Tel. 0732 775634 oder buero@presseclub.at

Öffentliche Diskussionrunde mit Experten: Steckt die Demokratie in der Krise?

(Fotocredit: Bilderbox.com)

Die Demokratie ist eine Errungenschaft der alten Griechen und kann auf eine beinahe dreitausendjährige Geschichte zurückblicken. Die Österreichisch-Französische Gesellschaft Linz und der OÖ. Presseclub laden zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion, in der eine Expertenrunde der Frage nachgeht, ob diese Staatsform gegenwärtig in einer Krise steckt und sich mit möglichen Ursachen dieser Entwicklung auseinandersetzt. Einen weiteren Diskussionspunkt bilden die neuen Herausforderungen, denen sich die Demokratie im 21. Jahrhundert stellen muss.

Am Podium:
Univ.-Prof. Dr. Thomas Hellmuth, Institut Didaktik der Geschichte, Universität Wien
Dr. Christian Schacherreiter, Pädagogische Hochschule der Diözese Linz
Dr. Werner Beutelmeyer, Meinungsforschungsinstitut market
Joelle Stolz, Tageszeitung „Le Monde“
Moderation: Dr. Alexandra Föderl-Schmid, Tageszeitung „DER STANDARD“

Wann: Donnerstag, 26. Jänner 2017, 19.30 Uhr
Wo: OÖ. Presseclub, Saal A + B, Linz, Landstraße 31

Digital natives unterstützen als Mentoren Unternehmen beim E-Marketing

Im Bild das Projektteam v. l. n. r.: Antonia Schulz, Mag. (FH) Leonie Josseck, MBA, Mag. Doris Schulz und Doris Nentwich (Fotocredit: Starrmayr)

Es sind vor allem kleine Unternehmen, die sich sozialen Medien gegenüber immer noch verhalten zeigen. Fast 60 Prozent der Betriebe zwischen 10 und 49 Mitarbeitern lassen die Chancen von Facebook und Co ungenützt. Zu unsicher fühlen sie sich im Umgang mit diesen „neuen“ Medien.

Das speziell entwickelte, europaweit einzigartige Programm „Social Media Mentoring“ setzt deshalb auf „digital natives“. „Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren stehen als Mentoren zur Verfügung und begleiten Unternehmen über einen Zeitraum von 18 Wochen“, erklärt Medienfrau Mag. Doris Schulz, Projektleiterin „Social Media Mentoring“.

Europaweit einzigartiges Programm
Jeder Mentor betreut nur einen Mentee. Das „Paar“ findet sich nicht zufällig, sondern  wird mit Hilfe eines speziell erarbeiteten Interview-Leitfadens zusammengebracht. Jedes Mentoring-Paar kann seine „Beziehung“ individuell gestalten. Um Vertraulichkeit zu garantieren, wird von beiden ein Mentoring-Vertrag unterschrieben. Begleitet wird der individuelle Prozess von insgesamt fünf Meetings, bei denen u. a. renommierte Experten rund um das Thema Digitalisierung und soziale Medien eingeladen sind. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wird eine Evaluierung vorgenommen, um die Zufriedenheit und die Fortschritte zu überprüfen.

Informationsveranstaltung
Start des nächsten Social-Media-Mentoring-Programms ist der 30. März 2017. Die Informationsveranstaltung findet um 18.30 Uhr im OÖ. Presseclub, welcher Kooperationspartner dieses Projektes ist, statt.

>> Nähere Informationen/Anmeldung (download.pdf)

Smartphone-Fotografie-Workshop im Presseclub begeisterte Medienleute

(Fotocredit: Wolfgang Lehner)

Wie man die besten Fotos aus der Handykamera herausholen kann, zeigte Wolfgang Lehner 16 Mitgliedern kürzlich bei einem Workshop im Presseclub. Der Fotograf beschäftigt sich seit drei Jahren intensiv mit der Smartphone-Fotografie und gibt seine Erfahrungen und Tipps in Seminaren weiter. Jeder Teilnehmer wurde mit den Funktionen seiner Handykamera vertraut gemacht und erhielt genaue Anleitungen, um schöne Fotos zu meistern. Finger weg vom Zoom, nutze das Mikrofon der Kopfhörer als Auslöser, ändere den Kamerastandpunkt - sind nur einige Gebote beim Fotografieren mit dem Handy, die von den Teilnehmern gleich praktisch ausprobiert wurden. Im Anschluss wurden die Bilder mittels kostenloser Apps (Snapseed und VSCO) nachbearbeitet und Möglichkeiten der Datensicherung gezeigt.

Exkursion für SeniorInnen: Burgtheater Wien

(Fotocredit: Burgtheater Wien)

Die Seniorinnen und Senioren blicken im Februar hinter die Kulissen des Wiener Burgtheaters. Bei einer Führung werden sie die künstlerischen und technischen Einrichtungen des Hauses, aber auch die Geschichte des Theaters mit der berühmten Feststiege, den Deckengemälden und der Skulpturensammlung bekannter Dichter kennenlernen. Auf dem Programm steht auch ein Besuch bei Dr. Thomas Königstorfer, dem aus Linz stammenden kaufmännischen Direktor.

Wann: Donnerstag, 16. Februar 2017, 13.00 Uhr
Treffpunkt: Burgtheater am Universitätsring, Eingang Bühnenportier, Josef-Meinrad-Platz (Volksgartenseite des Burgtheaters)
Anmeldungen unter Tel. 0732 775634 oder office@presseclub.at

Presseclub-SeniorInnen zu Besuch in der Klinik Wilhering

(Fotocredit: Privat)

Großes Interesse fand bei den Seniorinnen und Senioren des OÖ. Presseclubs der Besuch der Klinik Wilhering nahe von Linz. 18 Damen und Herren ließen sich von Primar Dr. Roland Resch (Bildmitte) durch die Einrichtungen dieses Reha-Zentrums für Neurologie und Orthopädie führen. Eine speziell eingerichtete Station kann zehn Kinder und deren Angehörige aufnehmen. Neben modernsten Geräten für die Wiederherstellung der körperlichen Leistungsfähigkeit beeindruckt die angenehme familiäre Atmosphäre in dieser Klinik. 

Skandal-Führung mit Christine Haiden und Martin Sturm im OK

(Foto: GELITIN - Arc de Triomphe, Salzburg 2003)

Ob ungewollt oder als gezielte Provokation: Immer wieder rufen Kunstwerke erregte Debatten hervor. Mit der aktuellen Ausstellung  "SKANDAL NORMAL?" widmet sich das OK den Mechanismen öffentlicher Empörung und zeigt dabei auch eine Chronologie der meist diskutierten Kunst-Skandale in Österreich.
Am 26. Jänner können Sie bei einem anregenden Ausstellungsrundgang mit Martin Sturm, künstlerischer Leiter OÖ Kulturquartier, und Special Guest Christine Haiden die Wirkung umstrittener Kunstwerke und die Mechanismen öffentlicher Empörung diskutieren.

Dr. Christine Haiden ist Journalistin, Autorin, langjährige Chefredakteurin der Zeitschrift „Welt der Frau“ sowie Präsidentin des OÖ. Presseclubs.

Wann: Donnerstag, 26. Jänner 2017, 18.00 Uhr
Wo: OK Offenes Kulturhaus, Linz, OK Platz 1
(Foto: GELITIN - Arc de Triomphe, Salzburg 2003)

Dauer der Ausstellung: bis 30. April 2017 (Di., Mi., Fr. 15.30 bis 19 Uhr, Do. 15.30 bis 21 Uhr, Sa., So., Feiertag 10 bis 19 Uhr)

Trimmen Sie sich pressefit – Workshop mit Monika Ratzenböck

Einzelunternehmen sowie klein- und mittelständische Unternehmen ist oft die Bedeutung einer professionellen Pressearbeit und deren Wirkungsweise zu wenig bewusst. Es gilt mit ihr die Neugierde und das Interesse beim Kunden zu wecken. Durch Transparenz in den Medien steigern sie ihre öffentliche Wahrnehmung, erhöhen ihren Bekanntheitsgrad und positionieren sich am Markt. Denn: „Nur was ankommt zählt!“

Wann: Freitag, 10. Februar 2017, 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Seminarräumlichkeiten des Seelsorgezentrums Lichtenberg
Preis: 85 Euro zzgl. MwSt., 10 Prozent Ermäßigung für Presseclub-Mitglieder (inkl. Seminarunterlagen und Pausenverpflegung)

Anmeldung: Agentur Strategische Öffentlichkeitsarbeit, Lichtenberg, office@monika-ratzenboeck.at oder 0732 27 37 37 sowie Mobil: 0676 60 44 123

>> Nähere Infos (download.pdf)

Markus Staudinger ist Oberösterreichs Lokaljournalist des Jahres

Im Bild: Markus Staudinger/Cityfoto

Alljährlich sucht das Branchenblatt „Der Österreichische Journalist“ die Besten der Zunft. OÖN-Regional-Ressortleiter Markus Staudinger (42) wurde heuer mit dem Titel „Oberösterreichs Lokaljournalist des Jahres“ ausgezeichnet. Das Regional-Ressort ist das größte OÖN-Ressort mit einer Zentral- und sechs Lokalredaktionen und wird von einem Trio geleitet. Neben Staudinger, der im Juni 2016 von der Politik in das OÖ-Ressort gewechselt hat, leiten Gerald Winterleitner und Martin Dunst die Regional-Redaktion.

Florian Klenk ist der diesjährige „Journalist des Jahres“, „Chefredakteur des Jahres“ ist Hubert Patterer von der Kleinen Zeitung, „Redaktion des Jahres“ ist Die Presse.

Die Wahl zum „Journalisten des Jahres“ wurde mittels Online-Abstimmung durch die „Journalist“-LeserInnen durchgeführt. In den Ressort-Kategorien hatte eine Jury aus Chefredakteuren, Medienjournalisten und den „Journalisten des Jahres“ der vergangenen Jahre das Sagen. In der Kategorie Wirtschaft gewann Renate Graber („Der Standard“), für die Innenpolitik Andreas Koller („Salzburger Nachrichten“), in der Außenpolitik Christian Ultsch („Die Presse“). Norbert Mayer („Die Presse“) ist „Kulturjournalist des Jahres“, Wolfgang Winheim („Kurier“) siegte im Sport. Florian Klenk wurde zum „Investigationsjournalisten des Jahres“ gekürt, Doris Knecht („Kurier“, „Falter“) führt in der Kategorie Kolumnisten, Dieter Chmelar („Kurier“) in Unterhaltung. „Aufgefallen“ ist der Jury Jakob Winter vom „profil“, Pressefotograf des Jahres ist Georg Hochmuth von der APA.

Geburtstage

Folgende Presseclub-Mitglieder feier(te)n im Jänner einen runden Geburtstag:

14. 1.: CR Mag. Dr. Bernhard J. Hofer, Geschäftsführer der Public Opinion Marketing- und Kommunikationsberatungs-GmbH (60);
21. 1.: Robert Zinterhof, Freier Journalist, Pabneukirchen (65);
26. 1.: Dipl. Ing. Manfred Doppler, PR Anti Atom Komitee, Grünbach (60);
28. 1.: Mag. Dietmar Mascher, OÖNachrichten, Stv. Chefredakteur/Ressortleiter Wirtschaft, Linz (50);
28. 1.: Helmuth Rumersdorfer, Freier Journalist (Sport, Events), Linz (70);
29. 1.: Dr. Thomas Hartl, Pressebüro Dr. Thomas Hartl, Wilhering (50);
30. 1.: Alfred Aumayr, Pressefotograf i. R., Linz (70);

Das Team des OÖ. Presseclub wünscht ihnen sowie allen anderen Mitgliedern, die in diesem Zeitraum Geburtstag feiern, alles Gute!

Personelles

Christoph Takacs ist seit 1. Jänner 2017 neuer Landesdirektor des ORF Salzburg. Er war schon bisher in Salzburg tätig – als Chefredakteur des Info- und Kultursenders ORF III. Der 53-jährige Bad Ischler begann 1990 beim ORF Oberösterreich als Redakteur. Reporter, Chef vom Dienst und Moderator waren dort seine Karrierestationen, später wurde er Leiter der Öffentlichkeitsarbeit im Linzer Landesstudio. Im Jahr 2000 wechselte Takacs nach Wien ins ORF-Zentrum und wurde stellvertretender Sendungschef von „Willkommen Österreich“ und Leiter des Newsdesk. Im Jahr 2003 übernahm er die stellvertretende Leitung von „Thema“, vier Jahre später entwickelte er „Heute in Österreich“ mit und wurde dort der Chef. (Fotocredit: Privat)

Walter Deil (53) ist seit Jahresbeginn Direktor für Public Relations bei der Leondinger Werbe- und Markenagentur SERY* Brand Communications GmbH. Der Medien- und Kommunikationsexperte aus Wilhering war zuletzt als Kommunikationschef der Volkshilfe in Oberösterreich tätig.
Seine Daten: SERY* Brand Communications GmbH, 4060 Leonding, Ruflinger Straße 155,
Tel. 0732 674015, E-Mail: walter.deil@sery.com, Web: www.sery.com
(Fotocredit: Privat)

Elisabeth Salwiczek, B.A., ist neue Leiterin der Unternehmenskommunikation, Marketing & Sales von der LIVA und Brucknerhaus. Salwiczek hat bei der Passauer Neuen Presse ihre Ausbildung zu Redakteurin absolviert. Berufliche Stationen waren die Grenzkraftwerke (Projektkommunikation für den Energiespeicher Riedl) und Cofo - Concertbüro Forster Passau. Bei Letzterem hat sie Veranstaltungen in Österreich, vor allem die Ausstellungen in der Tabakfabrik, betreut sowie Schuhbecks teatro.
Ihre Daten: Siehe neue Mitglieder! (Fotocredit: Brucknerhaus)

Neue Mitglieder

Ordentliche Mitglieder des OÖ. Presseclubs:


Elisabeth Salwiczek, B.A., LIVA Linzer Veranstaltungsgesellschaft mbH, Unternehmenskommunikation, 4010 Linz, Untere Donaulände 7, Tel. 0732 7612-2120, Mobil: 0664 88302985, E-Mail: elisabeth.salwiczek@liva.linz.at, Web: www.brucknerhaus.at

Kornelia Wagner, Amt der Oö. Landesregierung, Abteilung Presse, 4021 Linz, Landhausplatz 1, Tel. 0732 7720-12972, E-Mail: gonni1@gmx.at

Mag. Wolfgang Werner, Freier Journalist und PR-Berater, 4210 Gallneukirchen, Burgfeld 10, Tel. 07235 67703, Mobil: 0699 1244472, E-Mail: wowerner@gmail.com

Dipl. Päd. Richard Macheiner, Freier Mitarbeiter OÖ. Rundschau, 4560 Kirchdorf a. d. Krams, Redtenbacherplatz 7, Mobil: 0699 11537846, E-Mail: richard.macheiner@ams.at

Zurück