Meinungsfreiheit in Österreich: Was darf eigentlich noch gesagt werden?

Das Thema Meinungsfreiheit wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet: Was sagt ein Journalist? Was darf Satire? Wie war das in Österreichs Vergangenheit - wie ist es jetzt? Trägt Bildung zu einer fundierten Meinungsbildung bei, ermuntert sie, die eigene Meinung zu sagen? Gibt es Grenzen? Plädoyers dazu von Dominika Meindl, Thomas Rammerstorfer und Helmut Wagner. Das Sozialreferat der Diözese Linz und der OÖ. Presseclub laden zum "Diskurscafè - Reden Sie mit!" am 21. November, 19 Uhr, in den Ursulinenhof herzlich ein.

So sieht das Ausland Österreich nach der Nationalratswahl

Einladung zum Medienfoyer im OÖ. Presseclub

Nach der Nationalrats-Wahl ist Österreich dominierendes Thema in internationalen Medien. Die einen blicken mit Skepsis auf eine neue Regierung, bei anderen schwingt auch die Euphorie mit. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Medienfoyer“  sprechen am 27. November, 19 Uhr im OÖ. Presseclub vier Auslandskorrespondenten über die Vor- und Nachteile von Schwarz-Blau. Was wird sich in Österreich und Europa dadurch ändern?

Am Podium: Meret Baumann, Korrespondentin der „Neuen Zürcher Zeitung“, Hasnain Kazim, Korrespondent SPIEGEL ONLINE in Wien, Michael Frank, ehem. Korrespondent der Süddeutschen Zeitung,  Srdjan Govedarica, ARD-Hörfunk-Korrespondent.

Moderation: Christian Haubner, Presseclub-Vorstand und Neues-Volksblatt-Chefredakteur