FRAUENNETZWERK IM OÖ. PRESSECLUB

Die oö. Medienfrauen

Ein „Social Network“ – das sind die oö. Medienfrauen von Start weg. Die erste offizielle Veranstaltung des Berufsnetzwerkes findet Anfang 2002 im OÖ. Presseclub statt. Lange bevor LinkedIn, Xing, Facebook & Co aus der Taufe gehoben werden. Heute sind diese oö. Medienfrauen on- wie offline gut vernetzt und das weit über Oberösterreich hinaus. Die Pressewelt ist vielfältig – das spiegelt sich auch bei den Frauen wider, die sich diesem Netzwerk zugehörig fühlen. Von der Freelancerin bis hin zur Chefredakteurin, der Pressefotografin bis zur Web-Architektin, der Verlegerin bis zur Druckereichefin, der PR-Expertin bis zur Pressesprecherin. Sie sind in OÖ tätig oder stammen von hier – leben im Land ob der Enns, China oder Hawaii. Via Newsletter und Social-Network-Specials bleibt unser „Presse-Export“ mit uns in Kontakt.

Frauen und Medien – damit beschäftigt sich das Frauennetzwerk im OÖ. Presseclub (oö. Medienfrauen): Karriere, Weiterbildung, Arbeitsumfeld, Work-Life-Balance, gleiche Chancen und Präsenz von Frauen und Männern, Networking ... von Print, Radio, TV bis hin zu Web-Media. Diese Themen prägen das überparteilich agierende Netzwerk. Dazu gehört auch die Berichterstattung in Wort und Bild über Frauen und Männer in Medien, quantitativ wie qualitativ, sowie das Wahrnehmen und die Beteiligung von Frauen in der Öffentlichkeit. Nicht zu vergessen die Nutzerinnen und Nutzer von Medien.

Die Berufs- und Lebenswelt hat sich seit 2002 intensiv verändert. Am Puls der Zeit sein und bleiben, den Wandel aktiv mitverfolgen und auch prägen – zählen mit zum Engagement der oö. Medienfrauen. Oder auch Schieflagen aufzeigen und aktiv etwas gegen sie zu unternehmen: in einem selbstverständlichen Miteinander von Frauen und Männern in der Welt der Medien bzw. Presse – gleiche Möglichkeiten, WERTschätzung und Umgang. Und das nicht nur auf dem Papier.


Das sind wir, die oö. Medienfrauen

Sprecherin ist Heidi Vitéz, ihre Stellvertreterinnen sind Silja Kempinger und Nina Stögmüller (Oktober 2017). Alle drei sind bzw. waren journalistisch tätig, kennen die Welt der Redaktionen aus der eigenen Praxis ebenso wie die andere Seite als Presse-Verantwortliche von Firmen bzw. Organisationen, des Corporate Publishing und auch als Lektorinnen bzw. Buch-Autorinnen. Weit mehr als 400 oö. Pressefrauen sind im Verteiler des Frauennetzwerkes im OÖ. Presseclub.
Darunter finden sich auch so einige Expertinnen verschiedener Fachgebiete – die bei den oö. Medienfrauen auch thematische Ansprechpartnerinnen sind – etwa Christina Tropper für Blogs und virales Social Media Marketing, Karin Windpessl für Social Media in der Unternehmenskommunikation, Silja Kempinger für Corporate Publishing, Barbara Krennmayr für Storytelling/Constructive Journalism, Conny Wernitznig für Kommunikationstraining und -coaching, für International Correspondents Daiva Müllegger-Treciokaite in Linz (ins Ausland) sowie Julia Wiltschko auf Hawaii (aus dem Ausland sowie Sport-PR/Events), Anita Groß für Professional Media, Inez Ardelt für Publicist – Cultur & Arts, Isabel Biederleitner für Classical Music Publicist, Gabi Eder für Sprache – Rechtschreibung/Mundart/"geschützte" Sprache, Daniela Pühringer für Marketing & PR, Susanne Sametinger für Corporate Communication, Barbara Infanger für Incoming Guests & Media sowie Event-Planer, Julia Rumplmayr für Freelance Journalists, Nina Stögmüller für Banken & Finanzen, Maria Pernegger für Medienstudien, Inge Steibl für internationale Pressearbeit oder Silvia Pfaffenwimmer für Menschenbilder/Porträts in der journalistischen Arbeit.

Kontakt

office(at)medienfrauen-ooe.at
www.facebook.com/Medienfrauen/

 


Update, Network, Tun – ein Miteinander

Laufende Updates bzw. Weiterbildungsveranstaltungen gehören seit der Gründung zum Programm. Dabei fließen das beachtliche Insider-Know-how und die Kontakte der weit mehr als 400 oö. Medienfrauen wesentlich mit ein. Bei internen Workshops und Vorträgen sind Expertinnen wie Experten zu hören, viele werden von Medienfrauen wie auch Medienmännern besucht. Die Themen sind vielfältig – von Bloggen, Google-Tools, Umgang mit Macht, lebendigem Präsentieren, Körpersprache bis hin zu Branding für Pressefrauen oder Recherchieren.

Network + Tun – sei es im realen Job-Alltag oder virtuell, die Wege des Networkings der oö. Medienfrauen sind vielfältig. Vom Nominieren für Jurys und Medienpreise, Facebook-Posts von Kolleginnen in den Social Networks, dem Vorstellen einzelner Medienfrauen oder etwa exklusiven Karriere-Infos & Co im Newsletter. In den Social Networks entstehen immer wieder verschiedene berufsrelevante Fach-Gruppen. Durch das besondere Engagement vieler oö. Medienfrauen entwickeln sich zudem laufend interessante Initiativen und Projekte – u. a. 2017

- Medien-Workshop gemeinsam mit dem Frauenressort des Landes OÖ – mit Presse-Frauen UND -männern. Ziel: Wie Frauen bzw. Frauen-/Chancengleichheitspolitik besser sichtbar werden. Als Teil von „Frauenstrategie – Frauen.Leben 2030“.

Pressefrauen und –männer beim Workshop des Frauenressorts des Landes OÖ - mit den Landesrätinnen Birgit Gerstorfer und Christine Haberlander - in Kooperation mit den OÖ Medienfrauen – ZU: die Berichterstattung über Frauenpolitik bzw. über Frauen in Medien verstärken. Foto: Land OÖ

Pressefrauen und –männer beim Workshop des Frauenressorts des Landes OÖ – mit den Landesrätinnen Birgit Gerstorfer und Christine Haberlander – in Kooperation mit den oö. Medienfrauen – Thema: Die Berichterstattung über Frauenpolitik bzw. über Frauen in Medien verstärken. Foto: Land OÖ

- Kooperation bei der Wahl der Silbernen und Goldenen #Medienlöwin sowie des MedienLöwen – PR, Vorschläge, Jury sowie Österreichischer #Journalistinnenkongress


Foto: Journalistinnenkongress/APA

- Projekt/Vortrag für Medienleute (Job) zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit Rechtsanwalt Thomas Schweiger #DSGVO

- Mitarbeit bei der überparteilichen Initiative #ohneunsvielSpaß, die für gleiche Möglichkeiten für Frauen und Männer steht – in Folge der 100-Prozent-Landesregierung 2015 – zahlreiche Medienfrauen engagieren sich in Einzel- und Gemeinschaftsprojekten

- Medienfrauen als Autorinnen beim Edit-a-thon 2017 – Kooperation u. a. von Wikimedia, Open Commons und Medienfrauen (Barbara Krennmayr, Silja Kempinger)

. Verschiedene Vorträge, Workshops, Veranstaltungen und Kooperationen

- #MedienfrauenvordenVorhang – Presse-Fachfrauen aus OÖ bzw. ihre Arbeit vorstellen

Fotos: privat, Pöttinger, Michael Hetzmannseder, Grill, Karin Hofbauer, pressthebutton

 

 


Österreichische Expertinnen-Datenbank

Mit der Österreichischen Expertinnen-Datenbank erhalten Fachfrauen mehr Öffentlichkeit. Mit dem Online-Tool lassen sich Expertinnen verschiedenster Fachgebiete aus ganz Österreich kostenlos abrufen. Der Eintrag für Fachfrauen ist ebenfalls kostenlos. 

Diese Expertinnen-Datenbank entstand auf Initiative des Österreichischen Journalistinnenkongresses mit den Kooperationspartnerinnen Frauennetzwerk Medien (Wien), Club alpha (Wien) sowie dem Frauennetzwerk im OÖ. Presseclub (oö. Medienfrauen). Dieses Recherche-Instrument soll die Suche nach qualifizierten Ansprechpartnerinnen bzw. Expertinnen erleichtern – für Interviews, Berichte, Podien, Jurys, Projekte, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Veranstaltungen, ... 

Details über die Österreichische Expertinnen-Datenbank 

Anlass bzw. Auslöser für die Gründung der Expertinnen-Datenbank war die Präsentation einer Studie beim Österreichischen Journalistinnenkongress 2001: Frauen scheinen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen in Tageszeitungen nur zu 16,7 Prozent auf bzw. werden dort zitiert. Zudem kommen Frauen aus sämtlichen Fachgebieten nicht in dem Ausmaß in den Medien vor – wie es dem Anteil dieser qualifizierten Fachfrauen entsprechen würde. 

Die oö. Medienfrauen engagieren sich seit ihrem Bestehen bzw. ihrer Gründungsphase für die Österreichische Expertinnen-Datenbank 

Expertinnen finden leicht gemacht
Verschiedene Fachfrauen-Datenbanken – mit Links

 


Partner-Organisationen und Projekt-Partner

Österreichischer Journalistinnen Kongress
www.journalistinnenkongress.at
Österreichische Expertinnendatenbank
www.medienfrauen.net
OÖ Journalistenakademie
www.journalistenakademie.at
Kuratorium für Journalistenausbildung KFJ
www.kfj.at
Forum Journalismus und Medien Wien FJUM
www.fjum-wien.at
Frauennetzwerk Medien Wien
www.frauennetzwerk.at
Salzburger Medienfrauen
www.salzburgermedienfrauen.at
Schweizer Medienfrauen
www.medienfrauen.ch
Frauenfakten www.frauenfakten.at Frauenreferat Land OÖ
www.frauenreferat-ooe.at
Managerin des Jahres
managerin.vkb-bank.at/
Petrol Ribbon
www.petrolribbon.at