Ein „Hoppala“ des Bundespräsidenten sorgte bei der Regierungsangelobung für Schmunzeln und ist nun auch als Pressefoto des Jahres verewigt. Alexander Van der Bellen hätte am 18. Dezember 2017 fast auf die Ernennungsdekrete der neuen Regierungsmitglieder vergessen. Er griff sich kurz an den Kopf und APA-Fotograf Robert Jäger drückte intuitiv auf den Auslöser. Das Resultat „Angelobung“ wurde mit dem „Objektiv 2018" prämiert. Das Foto siegte in der Kategorie Innen- und Außenpolitik und setzte sich ebenso in der Gesamtwertung durch.

Alle weiteren Siegerbilder - insgesamt 30 Bilder, Gewinner und Nominierte - des Fotopreises OBJEKTIV 2018 sind von 7. Dezember 2018 bis 27. Jänner 2019 in der Glasarkade sowie im Foyer des OÖ. Presseclubs zu sehen. Die Anzahl von rund 400 eingereichten Fotos zeigt die Bedeutung des Pressefotopreises. Mehr als 100 Fotografinnen und Fotografen bewarben sich mit ihren Aufnahmen. 

Der mit insgesamt 16.000 Euro dotierte Preis wurde von der APA gemeinsam mit der Bundesinnung der Berufsfotografen vergeben. Unterstützt wurde der Objektiv 2018 von den Sponsoren Landesinnung Wien der Berufsfotografen, Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ), APA-IT sowie APA-PictureDesk. 

(Fotocredit: Robert Jäger)